Bete mit uns!

8. – 28. Januar 2024

Montag – Freitag 6.00 – 7.00 Uhr

in der Turnerstraße 51

Wie können wir für dich beten?

Sende uns gerne deine Gebetsanliegen!

GEBET





    Wenn du dich danach sehnst mehr von Gott zu erleben, dann sind die 21 Tage des Gebets ein sehr guter Zeitpunkt, um dich nach Gott auszustrecken. Wenn du dir bewusst dafür Zeit nimmst, wirst du erleben, welche Kraft das Gebet hat um deine Beziehungen, deine Arbeit, deine Familie und jeden Bereich deines Lebens zu verändern. Du wirst Gott darin erleben, wie niemals zuvor. Egal, ob online oder vor Ort, wir würden es lieben, wenn du mit dabei bist!

    In der Ecclesia wollen wir dich ermutigen, am Anfang des Jahres für 21 Tage zu fasten. Wir starten im Januar immer gemeinsam als Kirche in unsere 21 Tage Fasten und Gebet. Dies ist eine Zeit, in der wir gemeinsam Gott suchen wollen und ihm das ganze Jahr im Gebet hinlegen.

    Biblisches Fasten bedeutet, Ablenkungen in unserem Leben zu beseitigen und uns geistlich neu auszurichten. Das Ziel des Fastens ist es, Gott näher zu kommen.

    Mach dir bewusst, dass eine Fastenzeit eine (persönliche) körperliche Herausforderung darstellen darf. Dennoch solltest du vorher und währenddessen deine körperliche Konstitution prüfen und auf dich achtgeben.

    Ziel des Fastens ist es, Gott näher zu kommen. Deshalb ist es in dieser Zeit besonders wichtig, Gott im Gebet zu suchen und sich vom Heiligen Geist leiten zu lassen.

    Du kannst auch andere Zeiten im Jahr zum Fasten wählen, um dich geistlich weiterzuentwickeln. Dazu kannst du einzelne Mahlzeiten fasten, einen ganzen Tag, drei Tage oder auch mehr. Der Zeitpunkt deines Fastens ist nicht so wichtig wie dein Fokus auf Gott während des Fastens.

    Bei dieser Art des Fastens verzichtet man komplett auf feste Nahrung und trinkt nur Flüssigkeiten (in der Regel Wasser, wahlweise auch Säfte oder Tee).

    Bei dieser Art des Fastens werden bestimmte Elemente vom Essensplan gestrichen. Ein Beispiel für ein selektives Fasten ist das sogenannte Daniel-Fasten, bei dem man Fleisch, Süßigkeiten und Brot vom Speiseplan streicht und stattdessen Wasser, Säfte sowie Obst und Gemüse zu sich nimmt.

    Dieses Fasten kann sich entweder auf bestimmte Tageszeiten beziehen, wie z.B. von 6:00 Uhr bis 15:00 Uhr, oder auf feste Punkte im Tagesablauf, wie z.B. von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

    Diese Art von Fasten eignet sich besonders, wenn du noch nicht so viel Erfahrung oder gesundheitliche Bedenken bezüglich des Fastens von Lebensmitteln hast oder wenn du bestimmte Bereiche deines Lebens, die aus dem Gleichgewicht geraten sind, neu ausrichten möchtest.

    Du kannst dich z.B. dafür entscheiden, für die Dauer des Fastens auf die Nutzung sozialer Medien oder Streaming-Dienste, auf die Nachrichten oder das Fernsehen zu verzichten und diese Dinge nach der Fastenzeit nach und nach in einem gesunden Maß wieder in dein Leben zu integrieren.